Die Gourmetschmiede wünscht Ihnen ein frohes neues Jahr! Weiterhinsteht Ihnen für individuelle private Veranstaltungen Stéphane zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie ihn über seine Internetseite. Er kann alle Details mit Ihnen absprechen. Ihr Gourmetschmiedeteam.
Baie Sansho

Aktuelles »

13. Februar 2019 – 7:55

Terre Exotique wurde von dem Franzosen Erwann de Kerros aus Rochecarbon am Ufern der Loire gegründet.

Terre Exotique bietet ein großes Sortiment an originellen und gastronomisch kreativen Gewürzen von hoher Qualität. Die hocharomatischen Kompositionen werden noch von Hand geröstet, gemahlen, gemischt und verpackt.
Dieser Koffer « Reise in die Welt der Pfeffer » beinhaltet …

Den vollständigen Artikel lesen »
Einblicke - Idées

Erkenntisse - Decouvertes

Genuss in Balance - Plaisir et balance

Kleine konkrete Apetitthappen.

Videos

Kleine Impressionen über die Szene in der wir uns gerne bewegen und Reportagen die einen erschrecken können.

Verkostung - Dégustations

Einzelne Weine, ganze Salons und rare Stücke.

Kurz und bündig

Unsere Meinung zu einigen Themen oder Schlagworten - offen und knackig.

Home » Genuss in Balance - Plaisir et balance, Produktevorstellungen

Berühmter Spargel, "Demoiselles de Lauris"- La plus célèbre des asperges,les «Demoiselles de Lauris»

Eingereicht on 16. Mai 2011 – 10:40

Asperge Sauvage- Wild SpargelSchon die Ägypter kannten den Spargel und auch die Römer schätzten den „Turion“ sehr. In Frankreich wurde der Spargel während der Herrschaft von Louis XIV kultiviert.

  • Der grüne Spargel „Lauris“ („Les Demoiselles de Lauris“) aus dem Süden des Massif du Luberon in der Provence ist eine der frühesten Sorten im Frühling und bei den Gourmets sehr beleibt und gefragt. Der im Freien angebaute grüne Spargel genießt die Sonne. Das Chlorophyll gibt ihm eine schöne natürlich grüne Farbe. Die grünen Spitzen sind sehr stark im Geschmack und leicht süßlich.
  • Der weiße Spargel, z. B. aus der Region „Les Landes“ sieht das Tageslicht nie. Er ist weit verbreitet und wächst auf qualitativ hochwertigen, durchlässigen Sandböden und in Seeklima. Weißer Spargel ist weicher und hat einen einzigartigen, dezenteren Geschmack.
  • Violetter Spargel ist dem weißen ähnlich. Er scheut das Licht und bleibt lange unterirdisch. Unberechenbar dringt er schließlich aus dem Boden hervor, um die letzten Augenblicke Sonnenschein zu genießen. Violetter Spargel hat einen ausgeprägten Geschmack.
  • Wilder Spargel ist selten und wächst am Waldrand und in Flussnähe. Er hat einen außergewöhnlichen Geschmack.

Foto CD Kochbuch Kulnarische Kompoition – copyright

 

Zubereitungstipps Bewahren Sie Ihren Spargel in einem feuchten Tuch auf, je frischer er ist desto weniger sehnig ist er. Wählen Sie Spargel mit einer festen, spröden Textur, die  glatt und glänzend sein sollte. Die Ferse sollte nicht zu trocken sein. Spargel ist so zerbrechlich und zart, dass er mit großer Sorgfalt gehandhabt werden muss. Er sollte außerdem von feinen Produkten begleitet werden. Man sollte ihn erst direkt vor dem Kochen schälen. Wenn er im Voraus geschält wird, entwickelt er wieder eine „zweite Haut“. Für eine schöne Farbe sollte er vor dem Kochen in kaltem Wasser einweichen, dann in kochendem, gut gesalzenem Wasser kochen und anschließend in Eiswasser abgeschreckt werden. Der Spargel sollte nicht im Wasser bleiben, damit sein Geschmack nicht verfälscht wird und seine Nährwerte erhalten bleiben. Spargel besitzt viele Spurenelemente.

 

Wein-Empfehlung zum den Spargel Begleiten Sie Ihren weißen Spargel mit Weißwein „Les Gourmands“ aus l´Enclos des Braves. Genießen Sie diesen erfrischenden Wein gekühlt. Er ist nicht zu sauer und besitzt eine Note von Apfel und Zitrone. Sie werden begeistert sein… Für Ihren grünen Spargel empfehle ich Weißwein der Domaine de la QVY Ramay, 100% Mauzac. Beides ergibt eine sehr gute Harmonie.

Weitere Ideen rund um den Spargel finden Sie unter www.ihrprivatkoch.com

La plus célèbre des asperges, Les «Demoiselles de Lauris»

Uberaschung-Menü SpargelL´asperge appellé aussi “Turion“ connue des Egyptiens, apprécié des Romains, ne sera vraiment cultivé en France sous le règne de Louis XIV.

L´asperge verte de Lauris, sous le nom «Les Demoiselles de  Lauris » l´une des variétés la plus précoce du Printemps, originaire du sud du Massif du Luberon en Provence est parmi les gastronomes la plus aimé et demandé. Les asperges vertes cultivées en plein air, profitant du soleil leur apporte une belle couleur verte naturel (la chlorophylle). Les pointes vertes sont légèrement sucrées avec un gout puissant et très dominant.

  • Plus discrète, les asperges blanches des Landes ne verront jamais le  jour, ce produit de haute gamme est du à ses sols sablonneux perméables et au climat océanique. Les asperges blanches sont tendres, sont plus douce et ont une saveur unique.                                 Foto CD Kochbuch Kulnarische Kompoition – copyright
  • Les asperges violettes sont comme les blanches, elles se privent de lumière en  séjournant longuement sous terre. Puis plus capricieuse, elles finiront par percer le sol afin de profiter des derniers instants de soleil. Les violettes ont un gout prononcé.
  • L´asperge sauvage plus rare, se ramasse en lisière des bois et en bordure de rivière. Elles ont un goût exceptionnel.

Conseil de qualité et de cuisson. Conserver vos asperges dans un torchon humide, plus elles sont fraiches moins elles seront filandreuses. Pour choisir de belles asperges, leur  texture doit être ferme, la tige cassante, lisse et brillante. Le talon ne doit pas être trop sec. Elles sont si fragiles et délicates qu´elles doivent être manipulées avec grand soin, sans aucune brutalité. L´asperge doit s´accompagner avec des produits fins. Les éplucher seulement avant la cuisson. Si vous les éplucher à l´avance elles referont « une seconde peau ». Pour maintenir leurs belles couleurs tremper les dans l’eau froide avant la cuisson, puis les cuire dans l’eau bouillante bien salée et les rafraîchir dans une eau glacée. Aussitôt rafraichi ne les laisser pas dans l’eau, afin de ne pas dénaturer leur goût et à ne pas nuire leur valeur nutritive qui offre une large présence d´oligo-éléments.

Recommandation des vins Accompagner vos asperges blanches avec le vin blanc «Les Gourmands» de chez L´enclos des Braves. Un vin blanc très frais, pas trop acide, une note de pomme et de citron.  Vous serez stupéfait. Pour vos asperges vertes déguster le vin blanc  QVY du Domaine de la Ramaye, 100% Mauzac.

Vous trouverez plus d´idée autour des asperges sur www.ihrprivatkoch

Kommentar schreiben

Latest Video Post