Es geht weiter. Wir müssen aus kalkulatorischen Gründen die bisherige Form der Käse-Wein-Proben bis auf weiteres ausfallen lassen. Für individuelle private Veranstaltungen können Sie Stéphane direkt kontaktieren. Er kann alle Details mit Ihnen absprechen. Ihr Gourmetschmiedeteam.
sureau 3

Aktuelles »

7. Juli 2017 – 13:45

Les sureaux sont des plantes herbacées voir des petits arbustes de quatre mètres de hauteur à fleurs blanches.

Den vollständigen Artikel lesen »
Einblicke - Idées

Erkenntisse - Decouvertes

Genuss in Balance - Plaisir et balance

Kleine konkrete Apetitthappen.

Videos

Kleine Impressionen über die Szene in der wir uns gerne bewegen und Reportagen die einen erschrecken können.

Verkostung - Dégustations

Einzelne Weine, ganze Salons und rare Stücke.

Kurz und bündig

Unsere Meinung zu einigen Themen oder Schlagworten - offen und knackig.

Home » Allgemeines

Große Fusion

Eingereicht on 19. Januar 2016 – 21:10

Die Regionalwahlen in Frankreich waren selbst in Deutschland wenigstens wegen des ersten Wahlgangs in aller Munde. Schockschwerenot – die Front National des reaktionären LePen-Familienclans schickte sich an, ganz Frankreich zu regieren. Doch das Wahlsystem mit seinen zwei Wahlgängen schob letztendlich dem Ganzen doch einen Riegel vor. So bleibt auch diesmal alles beim Alten und Rechts und Links teilen sich Frankreich letztendlich schön Halbe-Halbe auf.
Was in den Nachrichten unter gegangen war, ist die Neustrukturierung durch Zusammenlegung der Regionen.
Midi-Pyrénées und Languedoc-Roussillon werden mit einem neuen Logo repräsentiert. Sie sehen es als Titelbild.
Politisch bleibt zwar alles zumindest für den ehemaligen Midi-Pyrénées-Bereich beim Alten und die gesamte Region wird von Frau Carole Delga durch die zusammengeschlossenen linken Fraktionen angeführt.
13 Departements mit 4565 Kommunen, ca. 5,7 Millionen Einwohnern. Die größte Stadt bleibt Toulouse mit 725Tsd. Einwohnern (1,2 Mill. nach Kölner Großraum-Berechnung).
Mit 72 724 km² ist die Region etwas größer als Irland und fast doppelt so groß wie Katalonien.
Interessant wird es bei anderen Zahlen. Z. B. das die Region nicht nur die Spitzenposition in der Forschung in Frankreich inne hat, sondern ebenso im Bereich des biologischen Anbaus und in der Produktion erneuerbarer Energien.
So viel zuerst einmal zu den Fakten. Um Ihnen ein besseres Bild zu vermitteln, hier einige Impressionen :

Show

Aber eines ist wirklich für uns Vinophile (zumindest im Südwesten) von besonderer Wichtigkeit wenn es um reine Zahlen geht.
Mit dem Zusammenschluss von Midi-Pyrénées & Languedoc-Roussillon verändert sich die Karte Frankreichs im Zusammenhang mit Wein komplett – ja sogar innerhalb der gesamten Weinwelt. Denn hier treffen auf einmal 56 AOP’s und 40 IGP’s zusammen und stellen mit 291000 Hektar die größte Weinbauregion der Welt für Qualitätsweine.
Im einzelnen hier die „grobe“ Auflistung der Appellationen :
(„grob“, weil Sie an der Anzahl links sehen, wie viele Untergruppen es gibt. Im Fall von AOP-Gebieten führt dann der Oberbegriff in die Irre, da dort die Terroirs nicht deutlich werden unter denen die Weine meist bekannt sind. Unter der Languedocliste finden Sie beispielhaft die Appellation Languedoc weiter aufgeschlüsselt. Die dort links stehenden Zahlen weisen die Anzahl der AOP-Sorten der Appelation auf (z. B. Rosé, Primeur, Rouge, blanc sec……)

AriègeIGP3
AudeIGP3
BanyulsAOCAOP11
Banyuls grand cruAOCAOP4
CabardèsAOCAOP2
CévennesIGP3
Cité de CarcassonneIGP3
Clairette du LanguedocAOCAOP36
CollioureAOCAOP3
CorbièresAOCAOP3
Corbières-BoutenacAOC1
Côte VermeilleIGP3
Coteaux d’EnséruneIGP3
Coteaux de NarbonneIGP3
Coteaux de PeyriacIGP3
Coteaux du LibronIGP3
Coteaux du Pont du GardIGP3
Côtes CatalanesIGP3
Côtes de ThauIGP3
Côtes de ThongueIGP3
Côtes du BrianIGP3
Côtes du RoussillonAOCAOP7
Côtes du Roussillon VillagesAOCAOP5
Crémant de LimouxAOCAOP2
Duché d’UzèsIGP3
FaugèresAOCAOP3
FitouAOCAOP1
GardIGP3
Grand RoussillonAOCAOP4
Haute Vallée de l’AudeIGP3
Haute Vallée de l’OrbIGP3
LanguedocAOCAOP30
Le Pays CathareIGP3
LimouxAOCAOP4
Malepère AOCAOP2
MauryAOCAOP11
MinervoisAOCAOP3
Minervois-La LivinièreAOCAOP1
Muscat de FrontignanAOCAOP2
Muscat de LunelAOCAOP1
Muscat de MirevalAOCAOP1
Muscat de RivesaltesAOCAOP2
Muscat de Saint-Jean-de-MinervoisAOCAOP1
Pays d’HéraultIGP3
Pays d’OcIGP20
RivesaltesAOCAOP6
Sable de CamargueIGP17
Saint-ChinianAOCAOP5
Saint-Guilhem-le-DésertIGP3
Vallée du ParadisIGP3
Vallée du TorganIGP3
Vicomté d’AumelasIGP3

Im Fall von AOC Languedoc muss weiter differenziert werden, da dort einige Terroirs liegen, die unter ihrem eigenen Namen bekannt sind :

Languedoc5
Languedoc Cabrières2
Languedoc Grès de Montpellier1
Languedoc La Clape3
Languedoc La Méjanelle2
Languedoc Montpeyroux2
Languedoc Pézenas1
Languedoc Pic-Saint-Loup2
Languedoc Picpoul de Pinet1
Languedoc Quatourze2
Languedoc Saint-Christol2
Languedoc Saint-Drézéry1
Languedoc Saint-Georges-d’Orques2
Languedoc Saint-Saturnin2
Languedoc Sommières1
Languedoc Terrasses du Larzac1

Hier noch eine kleine Übersicht über das L&R-Gebiet :

lr

Für Midi-Pyrénées sind die Listen für AOP und IGP getrennt. Weiter unten finden Sie beispielhaft für das Gaillacgebiet die Aufsplitterung in die einzelnen AOP-zugelassenen Sorten. Ich habe das Gaillacgebiet dafür ausgesucht, nicht nur weil es unsere Herzensangelegehiet ist, sondern weil die Anzahl der dort zugelassenen verschiedenen Weintypen außergewöhnlich ist. Dort nicht erwähnt sind der Vin de Voile als oxidierter Weißwein, und der Gaillac rouge vendanges tardives, also der süße Rote. Ebenso ist dort nicht extra der Perlé aufgeführt. Das ist ein Blanc sec Petillant, also ein leicht moussierender Weißwein. Ähnlich einem Frizzante. Da es zur Zeit Anstrengungen gibt, die Gruppe der tardives weiter aufzuschlüsseln in einfache Süße (doux, moeulleux) und die „heftigen“ Liquoreux mit erheblich höherem Restzuckergehalt (>160g) würde sich die Liste noch um 3 erhöhen und damit das Gaillac plus den Gaillac Premier Cotes mit 14 AOP’s fast uneingeschränkt die sortenreichste Appellation Frankreichs sein.

Béarn

AOC

AOP

3

Bergerac

AOC

AOP

3

AOC

AOP

2

Buzet

AOC

AOP

3

Cahors

AOC

AOP

1

Coteaux du Quercy

AOC

1

Côtes de Bergerac

AOC

AOP

2

Côtes de Duras

AOC

AOP

4

Côtes de Millau

AOC

AOP

3

Côtes de Montravel

AOC

AOP

1

Côtes du Marmandais

AOC

AOP

3

Entraygues – Le Fel

AOC

AOP

3

Estaing

AOC

AOP

3

Fronton

AOC

AOP

2

Gaillac

AOC

AOP

10

Gaillac premières côtes

AOC

AOP

1

Haut-Montravel

AOC

AOP

1

Irouléguy

AOC

AOP

3

Jurançon

AOC

AOP

3

Madiran

AOC

AOP

1

Marcillac

AOC

AOP

2

Monbazillac

AOC

AOP

2

Montravel

AOC

AOP

2

Pacherenc du Vic-Bilh

AOC

AOP

2

Pécharmant

AOC

AOP

1

Rosette

AOC

AOP

1

Saint-Mont

AOC

AOP

3

Saint-Sardos

AOC

AOP

2

Saussignac

AOC

AOP

1

Tursan

AOC

AOP

3

Und die IGP’s

AgenaisIGP6
AriègeIGP3
AtlantiqueIGP3
AveyronIGP3
Comté TolosanIGP3
Coteaux de GlanesIGP3
Côtes de GascogneIGP3
Côtes du LotIGP3
Côtes du TarnIGP4
GersIGP3
LavilledieuIGP2
PérigordIGP6
Thézac-PerricardIGP3
Vins de la CorrèzeIGP3

Die verschiedenen Typen des Gaillac wären z. B. :

Gaillac méthode ancestrale douxBlancVin mousseux „Méthode ancestrale“Doux
Gaillac blancBlancVin tranquilleSec
Gaillac mousseuxBlancVin mousseux
Gaillac roséRoséVin tranquilleSec
Gaillac rougeRougeVin tranquilleSec
Gaillac rouge primeurRougeVin primeurSec
Gaillac blanc primeurBlancVin primeurSec
Gaillac vendanges tardivesBlancVin de vendanges tardivesDoux
Gaillac douxBlancVin tranquilleDoux
Gaillac méthode ancestraleBlancVin mousseux

Lassen Sie sich nicht hinreißen vorschnell die Nase über IGP zu rümpfen. Nur ein Name zeigt, wie sehr man sich da ins eigene Fleisch schneiden würde : Dominique Andrian. Er ist nur ein Beispiel für so viele andere die gerade auf solchen Salons zu finden sind und deren Weine locker so manche Grand Crus oder Nobelweine aus den Renommiergebieten zu Fall bringen in Blindverkostungen. Erinnern Sie sich an den letzten Blogbericht (große Weine blind getrunken
)

Hier die Karte des Südwestens :

süd-west

Die Größe des Gebietes und der Produktionsmengen werden das Gebiet allerdings nicht wie erhofft voran bringen. Es werden eher die Anstrengungen der kleinen renommierten Winzer sein, die sich auf den speziellen Salons zeigen. So am kommenden Wochenende, wenn sich in Montpellier Winzer aus aller Welt zur weltgrößten Bioweinmesse treffen. Allerdings findet man die Highlights nicht dort in den großen Hallen. Diese sind auf den in und um Montpellier stattfindenden Salon-Off’s zu finden. Wie vor zwei Jahren fahre ich diesmal noch einmal los um sie zu besuchen. Es ist allerdings keine ungetrübte Freude. Ebenso wie die drei Tage auf der großen Messe nicht reichen um auch nur annähernd einen Überblick zu haben, ist auch auf diesen kleinen Salons die Zeit ein Problem. 40-60 Spitzenwinzer pro Salon an jeweils einem ³/4 Tag zu genießen, ist unmöglich und damit eine eher traurige Angelegenheit.
Domaine Plageoles, Causse Marines, Domaine de la Ramaye, Destillerie Cazottes, Athénaïs de Béru lasse ich mal unerwähnt weil sie uns so vertraut sind. Andere sollten im Fokus stehen :
Guido Grillo und Tenuta Grillo, Philippe Tessier, Louis-Antoine Luyt, Sébastien Poly, Michèle Aubéry et Maxime Laurent, Jacky et Maurice Barthelmé, Jean Hervé et Laurent Chiquet, Agnès et Jean Foillard, Elisabeta Foradori, Pierre et Mireille Mann, Yannick Pelletier, Thomas Pico, Charlotte et Jean-Baptiste Sénat, Benjamin Taillandier, François et Anne Tardy, Dominique Lucas.
Das sind einige Namen, die jeder kennen sollte, der sich mit Vin naturel beschäftigt. Aber vielleicht sind die unerwähnten Namen vielleicht sogar die noch spannenderen. Wo so viel Renommee angehäuft ist und die Kundschaft zum Teil schon horrende Preise bezahlt, werden Experimente unwahrscheinlicher. Qualität gesichert, Überraschungen eher selten. Und die Szene wächst ja auch und es drängen junge Wilde nach, die sich ihre Nische schaffen müssen.
Auf jeden Fall wird es spannend und lustig.
Ein wenig zum Schwelgen in Domainen und Namen noch. Vielleicht ja Anreiz genug, nächstes Jahr einen kleinen Abstecher nach Montpellier zu machen. Die Kontrolle, ob man wirklich professioneller Besucher ist, ist nicht allzu streng. Der nächste Blogbeitrag zeigt etwas genauer, wie so ein Salon aussieht.

Leuchtturm2016
LesAffranchisMontpellier2016
vindemesamisverchant2016

Tags: , , , , , , ,

Kommentar schreiben

Latest Video Post

  • Termine
  • unsere Termine
  • Kurz und bündig
  • guter Wein
  • Lecker Wein
  • Sommeliers