Es geht weiter. Wir müssen aus kalkulatorischen Gründen die bisherige Form der Käse-Wein-Proben bis auf weiteres ausfallen lassen. Für individuelle private Veranstaltungen können Sie Stéphane direkt kontaktieren. Er kann alle Details mit Ihnen absprechen. Ihr Gourmetschmiedeteam.
sureau 3

Aktuelles »

7. Juli 2017 – 13:45

Les sureaux sont des plantes herbacées voir des petits arbustes de quatre mètres de hauteur à fleurs blanches.

Den vollständigen Artikel lesen »
Einblicke - Idées

Erkenntisse - Decouvertes

Genuss in Balance - Plaisir et balance

Kleine konkrete Apetitthappen.

Videos

Kleine Impressionen über die Szene in der wir uns gerne bewegen und Reportagen die einen erschrecken können.

Verkostung - Dégustations

Einzelne Weine, ganze Salons und rare Stücke.

Kurz und bündig

Unsere Meinung zu einigen Themen oder Schlagworten - offen und knackig.

Home » Verkostung - Dégustations

Peyres Combe rot 2004 am 10.11.2015

Eingereicht on 11. November 2015 – 15:39

Das war so einer von den überraschenden Abenden, an denen man nichts erwartet und überrascht feststellt, das man im Paradies ist.
Da lag doch noch eine 11 Jahre alte Eichenfassversion eines roten von Viktor im Regal. Und irgendwann muss ja einmal alles enden. Wer also noch eine Flasche dieser Version sein eigen nennt, der kann hier lesen was jetzt auf ihn zukäme oder was er eventuell besser machen sollte.
Der Wein kommt mit einem vollen und tollen Rubinrot ins Glas. Das fängt ja schon mal gut an. Nase nach altem Ledergürtel. Sie kennen die Art – 6 cm breit, 4mm dick und aufgeraut, braun mit schnörkelloser Schnalle. So ein Ding, das Jahrhunderte hält und mit den Jahren trotzdem nie seinen Widerstand aufgibt. Da riecht man die ganzen Geschichten die er schon miterlebt hat. Daneben gibt es zuerst einmal nur leise Pfeffernoten von ebenso alten durchgetrockneten Pfefferkörnern. Geschmack erinnert stark an diese alten Bordeaux oder Barolos.
Langsam – so nach 1 Stunde – wird das Leder doch weicher und läßt auch anderes zu. Jetzt kommen tiefschwarze Kirschen mit Wacholder und immer noch könnte es sowohl einer der legendären Merlots sein, als auch ein Italiener. Nun schmeckt er wirklich wie ein gut durchgereifter alter Wein, dem man immer noch eine erstaunliche Frische bestätigen muss. Das war ja schon bei der Beschreibung des Vrille von Michel Issaly angesprochen worden. (Vrille) Nur dort war es eben ein junger frischer Wein, der den Eindruck vermittelte. Der PC hat ja schon ein paar Jährchen mehr auf dem Buckel und verdient sich diese Verwunderung quasi natürlichermaßen. Es zeichnet sich ein Dilemma ab, in dem man in solchen Situationen immer steckt. Ein Erlebniss der besonderen Art steht da gerade an, aber auch die Gewissheit, dass man ihn immer noch ein paar Jahre hätte reifen lassen können.
So ist es ja immer mit diesen alten Dingern. Wer weiß schon was einen erwartet. Ich wünsche mir ja eine Datenbank wie imdb beim Film für den Wein. Irgendwo in der Welt wurde vielleicht eine Woche vorher diese Flasche aufgemacht und ich kann besser entscheiden, was ich machen möchte.
Nun ja – inzwischen ist klar gewesen, das der Korken nichts mehr nutzt und so kann man sich voll und ganz darauf einlassen, was da noch so kommt.
Mit der Zeit wird alles runder und eleganter. Die Kirsch-Wacholdernoten drängen in den Vordergrund und das alte Leder verleiht dem Ganzen eine große Würde. Später kommen dann wie aus dem Nichts Anflüge von minervoisischer Würze. Das passt jetzt alles immer besser zusammen und lässt einen zwar ehrfürchtig schnuppern, aber leider auch größere Schlückchen nehmen. Zum Glück entwickelt der Wein eine wahre Nasenorgie. Da kannst Du noch solange im tiefen voluminösen Glas riechen – es hört einfach nie auf.
Das spiegelt sich auch zu nehmend im Abgang. Der Wein erobert dezent aber mit unbändiger Kraft alle hinteren Mundräume. Langsam erkennt man auch den Sinn des breiten dicken Gürtels. Er mußte das alles zusammenhalten und droht jedem, der die Güte nicht anerkennt mit derber Strafe.
Zu Dritt endet so ein Erlebnis leider immer viel zu schnell. Seufz!
Mal sehen, was da noch so an alten Schätzen im Regal vor sich hin schlummert.

Tags: , ,

Kommentar schreiben

Latest Video Post

  • Termine
  • unsere Termine
  • Kurz und bündig
  • guter Wein
  • Lecker Wein
  • Sommeliers